^Zurück nach Oben
 Verfilzt
 
Ist der Hund total verfilzt, sodass man absolut mit einer Bürste
nichts mehr machen kann, hilft nur noch: Abscheren!
Leider betrifft das oft auch Rassen, die viel Fell haben und eigentlich sehr schön damit aussehen könnten.
Wie diese Colli - Hündin.
 

Hinten am Oberschenkel kann man deutlich die Verfilzungen erkennen.  Ein durchkommen mit    einer Bürste ist unmöglich und würde die Hündin nur quälen. Die Fahnen an den Vorderpfoten, unter ihrem Bauch als auch an der Brust, alles war verfilzt.

 

 

 

 

All die Zeit über muss sich die Hündin
sehr unwohl gefühlt haben. Hier half
nur noch die Schermaschine.
 
Leider!
 
 
      
 
       
                   So viel Fell von nur einem Hund! Kaum vorstellbar.
    
 
 
 
 
 
 
 
 
 
Am darauf folgendem Tag, als die Hündin sich von der Anstrengung
erholt hatte, haben wir alles nachgearbeitet. Sie sah zwar nicht mehr
wie ein typischer Colli aus aber sie war ordentlich Filz und Unterwolle los! 
Mittlerweile hat sie wieder längeres Fell, dass immer gründlich gebürstet wird!

 Oder

Manchmal sitzt der Filz nur unterm Bauch, unter den Achseln und der
Innenseite der Oberschenkel. So wie bei ihm.
Es nützt alles nichts! Das muss wieder ab, sonst kann die Haut nicht atmen
und es wird immer schlimmer.
                               
Sieht am Anfangs nicht schön aus, doch das bekommt man mit der
Effilierschere wieder hin. Auch im sitzen.
 
                                              
               Noch nicht ganz fertig aber schon besser. Und was da
                      auf einmal für schwarze Punkte zu sehen sind?
  
Oder?
   Austr.- Shepherd/Briard Mischling                      Bobtail
 
  
  
   
  
Nur einmal im Jahr zum Hundefriseur zu gehen ist für viele Rassen
& Mischlinge definitiv viel zu wenig!
 
Die Hitze, die sich unter diesem verfilztem Fell staut, ist unbeschreiblich! Die Hunde sind in ihren Bewegungen eingeschränkt
und dies wiederum wirkt sich auch auf ihr Verhalten aus!
 
Diese beiden Hunde waren vor der Behandlung eher zurückhalten und zu Hause habe sie immer einen Platz auf kalten Fliesen oder Laminat gesucht.
Nachdem sie von dem üblen- dicken - verfilzten Fell befreit waren, zeigten beide ein total anderes Verhalten an, was die Besitzer verwunderte.
Der Briard Mischling, der erst 1 Jahr alt ist, kann nun endlich mal zeigen, wer er wirklich ist. Nämlich ein jungen Rüde, der sich anderen Hunden gegenüber nicht grundsätzlich zurückhaltend zeigen muss, weil er in seinen Bewegungen eingeschränkt ist.
Und das macht er auch.
 
Auch der 6 Jahre alte Bobtail sucht keine kalten Fliesen mehr, läuft herum und ist jetzt öfters dort, wo sein Besitzer sich aufhält.
 
Schön für diese Hunde ist:
Beide Besitzer haben neue Termine gemacht und wollen jetzt regelmäßig ihre Hunde pflegen lassen. Sie wussten bis zu diesem Zeitpunkt nicht, was sich unter dem vefilztem Fell entwickelt hatte.
Beim nächsten Mal müssen die Hunde NICHT geschert werden, sondern sie werden optisch "Rassegerecht" und gepflegt aussehen!
 
 Liebe Hundebesitzer.
Lassen Sie es nicht so weit kommen. Für ihre Hunde ist das alles nicht schön.
Bürste Sie ihn des Öfteren, wie beschrieben. Oder warten Sie mit ihrem Besuch
beim Hundefriseur nicht zu lange.

Ihr Hund wir es Ihnen danken.

 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!