^Zurück nach Oben
Meine schrecklichen Jahre und mein schönstes Erlebnis.
 
Mini schreibt ihren Wunsch für das Jahr 2017!
 
 
Liebe Menschen.

Ich heiße jetzt "Mini" und so wie auf dem Bild sah ich nicht immer aus und wie alt ich genau bin, weiß ich nicht. Der Tierarzt, zu dem ich im Juli 2010 gebracht wurde, schätzte mich auf ca. 12 Jahre. Ich bin also schon, obwohl ich so klein bin, eine erwachsene Hündin. Leider war mein Hundeleben nicht das schönste, dort wo ich früher gelebt habe. Und ich weiß auch nicht, warum diese Menschen mich zu sich geholt haben, denn sie haben sich kaum um mich gekümmert. Viele Jahre lang. Aber ich habe mich nie darüber beschwert, verhielt mich ruhig und war auch sehr lieb.

Im Laufe der Zeit wurde es jedoch immer schlimmer. Die Menschen ließen mich total verwahrlosen, bis es soweit war, das sich mein Fell verfilzt und verknotet hatte.  Meine Augen fingen an sich zu entzünden und waren voller eitrigem Schleim und meine Ohren haben sich, wegen dem vielen Dreck, dann auch entzündet. Meine Zähne sind im Laufe der Jahre nie kontrolliert worden und waren deshalb kaum noch zu sehen, weil sich so viel Zahnstein darauf gebildet hatte. Und meine Krallen sind so lang geworden, das ich fast gar nicht mehr richtig laufen konnte. Durch den starken Filz, der auch an meinen Geschlechtsteilen war, konnte ich nicht mehr richtig mein Gassi erledigen. Deshalb wurde mein Bauch immer dicker und ich bekam auch noch Würmer. Ich nahm immer mehr ab und fühlte mich mehr und mehr schwächer.

Da wünschte ich mir, ich währe tot. Doch ich war noch nicht tot. Ich lebte und mein Leid nahm kein Ende! Diese Menschen bei denen ich leben musste, hatten dann überhaupt keine Lust und kein Interesse mehr an mir. Sie haben mich genommen, brachten mich raus und warfen mich in den Müll! Weggeworfen, wie Abfall! Weil ich so schwach war und nicht mehr laufen konnte, hatte ich keine Chance mich zu befreien.  Mir war kalt, ich hatte Hunger und Durst, hohes Fieber und starke Schmerzen.

Mein einzigster Wunsch den ich noch hatte, war:

Bitte lieber Gott, wenn es dich gibt, hole mich und bringe mich in den Hundehimmel!
Doch er tat es nicht.

Statt dessen schickte er mir ein Engel! Dieser Engel war ein kleines, 10 Jahre altes Mädchen, die für ihre Mama den Müll raus brachte und mich entdeckte. Sie nahm mich auf den Arm und brachte mich zu sich nach Hause. Sollte ich einmal in meinem Hundeleben Glück haben? Ja, ich wurde gerettet. Am nächsten Tag brachte mich das Mädchen mit ihrem Vater woanders hin. Von da an, begann für mich ein neues Leben und ich bekam dort ein neues Frauchen, wo ich für immer bleiben kann! Und dort werde ich jetzt regelmäßig gepflegt.

 

Mein größter Wunsch für das Jahr 2017 an euch Menschen!
 
Bitte, verschenkt oder holt uns Hunde nicht zu euch, ohne vorher genau darüber nachzudenken! Wenn ihr uns haben wollt, dann müsst ihr euch auch um uns kümmern und zwar unser ganzes Hundeleben lang!
 
Seid euch bewusst, das ihr eine große Verantwortung eingeht!
 
So sah ich aus, als ich (zum Glück) Hilfe bekam!
Der Filz, der an meinen Genitalien festgewachsen war!   Mein Gesicht war total verklept und verfilzt!
Meine Beine waren total zugewachsen mit dem Filz! Und meine Kralle unendlich lang!
 
 
Ich wünsche ALLEN  Menschen ein schönes und gesundes Jahr 2017
 
Mini
 
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
 
 
Am 27.10.2014 ist die kleine Mini in den Hundehimmel gegangen.
Ihr kleines Herz und ihre Lunge konnten nicht mehr.
 
Ich werde dich niemals vergessen, meine kleine Mini!
Du wirst für immer in meinem Herzen und in meinen Gedanken sein!
 
Ich habe dich so unendlich lieb.