^Zurück nach Oben
Bürsten & Kämmen
 

Mal abgesehen davon, das Bürsten und Kämmen den Schmutz und kleine Hautschuppen aus dem Haar entfernt, fördert es die Durchblutung und regt den Kreislauf ihres Hundes an.

Doch nicht nur das ist wichtig!
 
Beim Bürsten / Kämmen entsteht eine Bindung zwischen Ihnen und ihrem Hund und er wird besser auf einen Besuch beim Hundefriseur vorbereite, weil er es kennen gelernt hat. Sie sollten versuchen, ihren Hund bei diesen Arbeiten auf einen Tisch zu stellen, damit er weiß, das jetzt etwas anderes gemacht wird. Er wird es nach und nach lernen. Dies ist dann auch leichter für einen Besuch beim Tierarzt.

Erkundigen Sie sich bei ihrem Hundefriseur, welche Bürste / Kamm für ihren Hund am besten geeignet ist. Das ist für Sie sinnvoller, bevor Sie viel Geld in anderen Geschäften ausgeben. Wir Hundefriseure machen immer mehr die Erfahrung, das Hundehalter sich Bürsten, Kämme, Krallenzangen etc. kaufen, danach aber sehr enttäuscht sind, weil diese Dinge nicht geeignet sind für ihren Hund.

Richtig bürsten kann jeder lernen. Je besser der Hundehalter seinen Hund bürstet, desto weniger verfilzte Hunde müssen beim Hundefriseur lange auf dem Tisch stehen und eine Prozedur über sich ergehen lassen.

 

>> Fangen Sie von unten an zu bürsten. Unterm Bauch, an den Innenseiten der Oberschenkel und unter den Achseln. Dort sind immer die problematischen Verfilzungen am häufigsten. Dann weiter an der Brust, an den Schultern, den Oberschenkeln und am Po. Überall sollte regelmäßig gebürstet werden. Arbeiten Sie sich so nach oben, bis rauf zum Nacken und dem Rücken, bis hin zum Rutenansatz!!
 
Bürsten Sie öfters auch mal gegen den Strich. (Haarwuchs) <<

>Wenn Sie so öfters ihren Hund bürsten werden sie selber merken, wo die problematischen Stellen sind. Und Sie dürfen dabei nicht zimperlich sein. Das hilft Ihnen nicht, die kleinen Knoten zu entfernen damit keine größeren Verfilzungen entstehen können

>Lassen Sie sich das richtige Bürsten von Ihrem Hundefriseur zeigen. Fragen Sie, wenn Sie unsicher sind und nicht wissen, wie Sie an bestimmte Stellen ran kommen können.

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Startseite